Vortrag mit Musik: Musikalische „Nebenstunden“ mit Adolph Freiherr Knigge

Sonntag, 30. Mai 2021, 17-18.30 Uhr | via Live-Stream

 

1781 erscheinen in Frankfurt „Sechs Sonaten für Clavecin“ von Adolph Freiherr Knigge (1752–1796). Martin Bierwisch M.A. nimmt die biographische Episode im Leben des Aufklärers zum Ausgangspunkt seines Vortrags über das Musikleben der Stadt in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Dabei stehen der Musikalienhandel, das öffentliche Musikleben und die private Musikpflege im Zentrum. Es begegnen uns unbekanntere und bekannte Akteure, wie der Kantor Johann Andreas Bismann und Catharina Elisabeth Goethe.

Der Vortrag wird mit musikalischen Präsentationen von Seulki Bae auf dem Cembalo kombiniert, u.a. mit Sonaten von Knigge.
 

Eine Veranstaltung der Frankfurter Telemann-Gesellschaft e.V. in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt im Rahmen des „Tags für die Literatur und die Musik“.

 

Hier geht's zum Programm des Tags für die Literatur und die Musik bei hr2:

 

Die Veranstaltung wurde als Live-Stream übertragen. Hier können sie den Mitschnitt ansehen:

 

 

Veranstaltungshinweis

Die Veranstaltung fand via Live-Stream statt, der Mitschnitt ist hier einsehbar:

https://youtu.be/SAmEwv7ejlI